Skip to content

Fototreffen am Wochenende vom 26. bis 28.07.2019 bei Idar Oberstein

Frank, der Fototaker und ich haben an diesem Wochenende unsere Ausrüstung zusammengetan und mit verschiedenen Elementen und Effekten gespielt.
Da es ziemlich warm war, haben wir vor allem mit Wasser und Licht experimentiert.
Direkt neben einem Bach war es zudem nicht ganz so heiß.

Auf diesem Campingplatz ist alles recht zwanglos und man kann vieles ausprobieren ohne lange Wege zu haben.

Wohnwagen am Bach
Unsere rollenden Unterkünfte auf dem Campingplatz direkt am Bach
Wir haben mit Blitz und Dauerlicht gearbeitet und viel experimentiert.

Klar muß erstmal alles alles angeschlossen und verbunden werden. Da wir auf Nummer sicher gehen und möglichst wenig Verzögerung haben wollten, wurden Kabel statt Funk verwendet.

Kabel hinter den dem Wohnwagen
Kabel hinter den dem Wohnwagen


Kameraaufstellung
Kameraaufstellung



Abstimmung und Einmessen
Abstimmung und Einmessen


Wenn man in Idar Oberstein ist, ist Grillen natürlich Pflicht. So kann man auf einem Campingplatz leicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Fleisch noch nicht ganz fertig
Fleisch noch nicht ganz fertig (Bild: Fototaker)


Wann wird es fertig?
Wann wird es fertig?


Leider war kein Modell mit vor Ort und so mußten wir teilweise selbst vor die Kamera treten - leider sind wir nicht ganz so hübsch.

Spiel mit Licht und Wasser. Auf diese Weise kann man selbst bei großer Hitze Bilder ohne Brandgefahr machen.

Portrait von mir
Portrait von mir


Wasser und Highspeed-Blitz mit Interaktion

mit orangenem Ballon
mit orangenem Ballon


mit blauem Ballon
mit blauem Ballon

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!